Seit dieser Woche gibt es „Junge Kunst im Park“

Posted on Jun 30, 2017

14 Wochen, sieben Künstler und Künstlerinnen aus Deutschland und Frankreich – das sind die Zahlen zum neuen Projekt „Junge Kunst im Park“ der Jugendkunstschule, in dem sich die Künstler/innen sprichwörtlich die Klinke in die Hand geben.

Alle zwei Wochen bezieht ein/e neue/r Künstler/in das Kreativhaus im Moltkepark und errichtet sein/ihr Atelier dort für diesen Zeitraum. Jede/r ist eingeladen, sie dort zu besuchen und gemeinsam mit ihnen kreativ zu werden. Durch das Artists in Residence-Konzept soll der ehemals als Bürger- und Jugendpark geplante Moltkepark gemeinsam zum Jugend(kultur)park gestalten werden.

Junge Kunst im Park Kreativhaus Aachen

Der ursprüngliche Bürger- und Jugendpark, der zwar in den 2000er Jahren partizipativ von Kindern und Jugendlichen mitgestaltet, danach jedoch nicht als Jugendpark weiterentwickelt wurde, soll so zum kulturellen Open Air-Treffpunkt für Jugendlichen aller angrenzenden Sozialräume werden.

Die Künstler/innen sind so über den ganzen Tag hinweg Ansprechpartner/innen für die Jugendlichen im Park und bieten darüber hinaus frei zugängliche Angebote für die Jugendlichen aus den Sozialräumen an. Einen Überblick über die Angebote findet man unter https://www.eventbrite.de/o/bleiberger-fabrik-14373069099 Dort werden im Laufe der nächsten Wochen weitere Angebote hinzugefügt, bis die Webseite www.moltkepark.de über alle Events im Park informiert.

Durch diese Form der aufsuchenden Jugendkulturarbeit sollen Angebote im Park entstehen, die über das Projekt hinaus Bestand haben und in Eigenregie durch die Künstler/innen angeboten werden. Neben dem Schwerpunkt Urbane Jugendkultur mit den Bereichen HipHop, StreetArt und Skaten finden auch weitere Formen der Kunst in verschiedenen Ateliers statt. So wird es medienübergreifende Workshops, eine Druckwerkstatt, skulpturales Arbeiten und Aktionskunst geben. In einem Workshop soll eine mobile Minigolfbahn entstehen, die im Park genutzt werden kann.

Der so neu entstehende Zusammenschluss aus Initiativen, Künstler/innen und freien Trägern soll neue Konzepte für die Nutzung des ehemals als Bürger- und Jugendpark geplanten Moltkeparks entwickeln und umsetzen. Es wird eine Internetseite sowie eine App für das Smartphone entwickelt, mit dem Jugendliche die Angebote im Park stets im Blick haben und spontan daran teilnehmen können.

Ein abschließendes Mitmachfestival aller Beteiligten und Teilnehmenden am 30. September 2017 soll die Ergebnisse aus den Ateliers nachhaltig präsentieren, den jungen Künstler/innen und den Jugendlichen eine Plattform, eine Möglichkeit der (Selbst)-Darstellung und eine Bühne bieten. Darüber hinaus soll die Aktion Bürger und Jugendliche aus den angrenzenden Sozialräumen zusammenbringen und ihnen einen Treffpunkt bieten.

Die Teilnahme an den offenen  Werkstätten ist kostenfrei. Es wird allerdings keine Aufsicht der Kinder gewährleistet.

Die Künstler/innen freuen sich über ihren Besuch.