Kompetenzentwicklung in kreativen Werkstätten

Im Rahmen des Kooperationsprojektes „Kompetenzentwicklung in kreativen Werkstätten“ werden in der Bleiberger Fabrik im Zeitraum 01.01.-29.06.2020 Projekte für Schulen angeboten.  

In diesen Projekten setzen sich die Schüler*innen aktiv mit den Themen Zukunftsplanung, Beruf und Arbeitswelt auseinander und entwickeln in Kreativ­angeboten wie Theater, Bildender Kunst, Skulptur, Fotografie, Film oder Tanz ein Profil ihrer gegenwärtigen Situation als Schüler*innen und zukünftige Arbeitnehmer*innen. Dieses wird anschließend in unseren Ateliers und Werkstätten gestalterisch umgesetzt und thematisiert. Begleitet werden die Teams von professionellen Künstler*innen aus unterschiedlichen Fachbereichen, die sie bei der Umsetzung der Ideen und Entwürfe unterstützen. 

  • Heinrich Heine Gesamtschule, Aachen 
  • Berufskolleg für Gestaltung und Technik, Aachen 
  • Waldschule, Eschweiler 
  • Rhein Maas Gymnasium, Aachen 

Weiterbildung zur Sprachförderkraft –
Mit Kunst Sprache lernen

mit Sibylle Keupen und Ortrud Schwirz

Im Mittelpunkt der Weiterbildungsreihe steht die Verbindung zwischen sprachlicher und künstlerisch-praktischer Arbeit. Sprache lässt sich wunderbar und scheinbar nebenbei im kreativen Spiel lernen.

Die Teilnehmenden werden in die Lage versetzt, ihr neu erworbenes Wissen in ihre pädagogische Praxis einzubeziehen. Dafür bekommen sie neben theoretischem Hintergrundwissen viel spielpraktisches Material an die Hand.

Kenntnisse

Zielgruppen sind Künstler*innen, pädagogisches Fachpersonal und Lehrer*innen aus Grundschulen und weiterführenden Schulen, die im Bereich der Sprachbildung mit Kunst und Kultur ihr Repertoire erweitern oder sich neue Gebiete erobern wollen.

Material

Zum Workshop müssen keine Materialien mitgebracht werden.

Informationen

Kursnummer: 20-WB-009
4 Termine
Kosten: 450,00 Euro


Kunstpädagogische Weiterbildung

Künstler*innen arbeiten inzwischen immer häufiger an Schulen und in Einrichtungen der kulturellen Bildung. Dort wird einerseits ihr unerschöpfliches Reservoir an Ideen und Konzepten geschätzt und andererseits pädagogisches Einfühlungsvermögen erwartet.

Ziel der berufsbegleitenden Weiterbildung ist die Qualifizierung im kunstpädagogischen Bereich. Sie vermittelt sowohl kunstpädagogische Fach- und Methodenkompetenz als auch Kenntnisse im Bereich Projektmanagement und Marketing. Ausgehend von Ihrer Praxis werden im gemeinsamen Arbeiten Konzepte und Methoden ent­wickelt, die Sie in Ihrer Arbeit einsetzen können. Die Weiter­bildung umfasst acht Fachmodule und ein Abschluss­modul mit insgesamt 326 Unterrichtsstunden. Es werden fundierte, der aktuellen kunstpädagogischen Fachdiskussion entsprechende, pädagogische und organisatorische Kompetenzen vermittelt.

Kenntnisse

Die Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium und berufliche Praxis im Feld der kulturpädagogischen Arbeit in Schulen oder in außerschulischen Projekten der kulturellen Bildung. Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Material

Zum Workshop müssen keine Materialien mitgebracht werden.

Informationen

Kursnummer: 20-WB-001
9 Termine
Kosten: 1200,00 Euro

Infoabend

Kursnummer: 20-WB-008
Freitag, den 21.02.2020