Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BRAVEarts

25. September, 11:00 - 22:00

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)
Mehrere Termine

Es ist wieder so weit: Die Aachener Kunstroute und die landesweite Nachtfrequenz – Nacht der Jugendkultur fallen wieder auf den selben Tag. Nach der tollen Fusion beider Veranstaltungen im Jahr 2019 stellen junge Künstler*innen aus der Jugendkunstschule und den Werkwochen in der Bleiberger Fabrik ihre Arbeiten an diesem Wochenende vor.

Workshops für junge Künstler*innen

Am Samstag Nachmittag und Abend laden wir (vor allem) Jung (und auch) Alt zum Mitmachen ein. Von 16.00 bis 18.00 Uhr können junge Künstler*innen im Workshop von Antje Winzen ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Gemeinsam mit Jakob Landes können im Anschluss daran, also von 18.00 bis 20.00 Uhr gemeinsam Schmuckstücke aus alten Skateboards gewerkt werden.

Ausstellende Künstler*innen

Sascha Bayer
Sascha Bayer ist Diplom-Designer und arbeitet seit 2017 als freischaffender Künstler im Atelierhaus Aachen e.V. Er gestaltet Objekte, Reliefs, Skulpturen und abstrakte Gemälde „Von der Fläche in den Raum“. Für seine Werke verwendet er geglühten Eisendraht, Seidenpapier, Beton und Acrylfarbe, schafft spannende, natürlich fließende Übergänge zwischen transparent offenen und massiv geschlossenen Formen. Das Innere und das Äußere seines Werks soll gleichzeitig für den Betrachter wahrnehmbar
sein, Körper (Beton), Geist (Draht, Papier, Farbe) und Seele (der Raum dazwischen). 

Maria Karimpidi
Maria Karimpidi studierte bildende Künste in Thessaloniki und arbeitet seit 2018 als freischaffende Künstlerin in Aachen. Ihre Werke sind überwiegend Acrylmalereien, 3D Objekte, wobei die 3D Objekte der Malerei näher sind als den Skulpturen und Kunstdrucken.
Sie lässt vom Menschen geschaffene Raum entstehen, in welchen der Mensch jedoch immer abwesend ist. Es entstehen konkrete, zeitgenössische, aber anonyme Atmosphären. Dabei arbeitet sie mit Stahldraht, Karton, Acrylfarbe, Klebeband, Feinsteinzeug und digitalen Medien.

Benjahmin Pfennings
Text folgt

Julia Schneider
Text folgt

René Steinmann
René Steinmann war schon immer fasziniert vom Düsteren und Dunklen und hat bereits viele Praktiken und Techniken erlernen können, die er in seinen Werken anwendet – egal ob digital oder analog. Auf Leinwand oder Papier. Acryl oder Bleistift. Seit vielen Jahren arbeitet er dabei ohne einen festen Stil, aber in all seinen Gemälden ist ein roter Faden zu erkennen, der Spuren von Realismus und Fantasie, dunklen und düsteren Elementen, und eine Faszination für Portait-Malerei, widerspiegelt. Im Studium für Game-Design konnte er dann auch meine Liebe zur digitalen Kunst entdecken. Diese ist allerdings nicht teil der Ausstellung.

Tatyana Vervekina
Ihr Schaffensweg hat 2011 im Kunstkolleg in Kasachstan begonnen. Seitdem ist die Malerei fest in ihrem Leben verankert. Derzeit geht sie in die Richtung der realistischen Malerei und verfolgt das Ziel, immer weiter ihre Technik zu verbessern und spannende Motive im Alltäglichen zu suchen.
Sie arbeitet mit den Acryl-, Öl-, Aquarell- und Pastellkreiden-Techniken. Die Themen, mit denen sie sich auseinandersetzt, sind in erster Linie die vielfältigen Landschaftsmotive, aber auch kleine architektonische Elemente, Städte, Gassen.

Bitte beachten:

Der Zugang zu unseren Räumlichkeiten ist nur mit dem Nachweis einer Impfung, einer Genesung oder einem ofiziellen Test (nicht älter als 48 Stunden) möglich. Außerdem gilt unser Hygienekonzept.

Details

Datum:
25. September
Zeit:
11:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Bleiberger Fabrik
Bleiberger Straße 2
Aachen, 52074 Deutschland
Telefon:
0241-82064
Veranstaltungsort-Website anzeigen