Jugendliche im Raum

Posted on Jun 26, 2014
Jugendliche im Raum

Ein kleiner Einblick in eine große Pause

Im Workshop von Todde Kemmerich haben die Jugendlichen heute erste Erfahrungen mit Körperinstallationen im Raum gemacht.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen dabei ihre Ideen ein, wie sie sich gerne im Raum inszenieren wollen. Dabei haben sie die waagemutigsten Konstellations-Einfälle.

Die Idee hinter solchen Installationen ist es, dass sich die Körper der Teilnehmer in das landschaftliche Bild einfügen. Leere Räume werden mit neuen Formen und Strukturen gefüllt und am Ende wird eine Komposition erschaffen. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist das die spielerische Möglichkeit ihre Umgebung und ihre Körper in dieser Umgebung kennen zu lernen. Die Kinder entwickeln dabei eine enorme Eigendynamik. Sie erfinden wilde Kreationen und nutzen vorhandene Strukturen, die für sie zuvor völlig unbedeutend waren. So wird eine einfache Metallstange zu einem tragenden Element ihrer Figur.

Bei der nachträglichen Betrachtung der entstandenen Bilder zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sichtlich erfreut über ihre neu geschaffene Verknüpfung mit ihrer alltäglichen Umgebung.