Workshop: Zeichnen abstrakt

Posted on Mai 5, 2020
Gisela Schartmann

Die Verwandlung des Teebeutels

Material:

  • ca 3-5 unbenutzte Teebeutel (ungerade Anzahl ist zu bevorzugen)
  • Papier, nicht zu dünn
  • Instant Kaffee, sehr sehr stark angemixt, fast wie eine Creme (oder wer hat: Aquarellfarben)
  • Wachs (Stückchen von Teelichtern)
  • Pinsel
  • Buntstifte/Grafitstift
  • Klopapier o.Ä. zum Tupfen

Diese Aufgabe ist vor allem eine Kompositionsaufgabe. Wie gestaltet Ihr eine spannungsreiche Fläche? Wieviel Leerraum bleibt zwischen den Teebeuteln? Positive und negative Flächen sind für den Gesamteindruck verantwortlich. Die Form der Teebeutel ist irgendwann nicht mehr zu erkennen.

  • Schritt 1: Spiel mit der Fläche
  • Schritt 2: Teebeutel-Flächen oder -Zwischenräume mit Wachs versiegeln und alles übrige mit Kaffee bestreichen. (Tipp: Kräftig Wachs benutzen und evtl. nach dem Kaffee mit Papier tupfen)
  • Schritt 3: Wer Lust hat, geht auf Entdeckungssuche nach Formen, die sich in den Teebeuteln verstecken.

Auch dafür den teefreien Bereich mit Wachs markieren, Tee unterschiedlich im Beutelchen verteilen.

Viel Spaß und liebe Grüße
Gisela