Nach den Sommerferien 2020 startet am Kreativhaus im Moltkepark das Projekt WORLD:LAB. Gemeinsam mit vielen verschiedenen Initiativen, Verbänden, Vereinen, Stiftungen, Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen werden in 17 Projektwochen die Themen der 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung künstlerisch bearbeitet. Themen wie Klimawandel, Armut und Hunger, Flucht und Migration sowie viele weitere werden die Teilnehmenden während der 17 Wochen begleiten.

Was sind die 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung?

Am 25. September 2015 verabschiedeten 193 Staats- und Regierungschefs auf dem Gipfeltreffen der Vereinten Nationen in New York die Agenda 2030. Diese Agenda 2030 ist ein „Weltzukunftsvertrag“, mit dem sich die Staaten dazu verpflichten, allen Menschen bis zum Jahr 2030 ein Leben in Würde zu sichern.

Die 17 Ziele sind ein globaler Vertrag. Nicht nur hier in Deutschland haben wir uns dazu verpflichtet, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen, sondern auch viele andere Länder auf den anderen Kontinenten haben diesen Vertrag unterzeichnet. Daher gilt es immer, die 17 Ziele als globale Aufgabe zu betrachten – und trotzdem müssen wir vor der eigenen Haustür damit anfangen, zur Erreichung der Ziele beizutragen.

Die WORLD:LABS

Jedes WORLD:LAB wir von einer Partnerorganisation, einem Verein, einer Initiative o.ä. begleitet, welche Fachleute auf ihrem Gebiet sind. Sie wissen zum jeweiligen Nachhaltigkeitsziel (SDG = Sustainable Development Goal) Bescheid und geben dir einen Einblick in die Thematik. Solltest du mit dem Thema bereits vertraut sein, sind sie die Profis, die die Antworten auf deine Fragen haben.

Alle Partner*innen werden zum Beginn eines jeden WORLD:LABS einen theoretischen Einstieg in die Thematik ermöglichen. Wir freuen uns auf spannende Vorträge, auf die Sicht auf globale Zusammenhänge und natürlich auf die EIinblicke in die Arbeit der Partner*innen.

Neben den o.g. Partnern sind unsere Künstler*innen vor Ort. Jedes WORLD:LAB wir von jeweils einer Künstlerin/einem Künstler begleitet. Sie sind mit Rat und Tat zur Seite und werden nach dem theoretischen Einstieg gemeinsam mit dir kreativ. Sie entwickeln mit dir Idee, mit denen ihr vielleicht zu Problemlösungen beitragen könnt. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Jedes WORLD:LAB dauert von Montag bis Freitag. Die genauen Termine und Uhrzeiten sind weiter unten zu finden.

Teilnahme

Die Teilnahme an den WORLD:LABS ist kostenfrei. Jede*r kann mitmachen – egal ob Einzelperson, Gruppe oder Schulklasse.

Jedes WORLD:LAB kann entweder ganz nur an einzelnen Tagen besucht werden. Völlig egal. Hauptsache du bist dabei. Es ist natürlich ratsam, die beim Auftakt zu Beginn eines jeden Labs die nötigen Infos durch die Partner*innen einzuholen. Dies geschieht in den meisten Fällen in Form eines Vortrags. Die Termine hierzu findest du auch weiter unten.

Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Anmeldung für die Labs zwingend erforderlich, da auch wir eventuelle Infektionsketten nachverfolgen können müssen. Klicke für die Anmeldung auf den Anmelde-Button neben jedem Workshop weiter unten.

Partner*innen und WORLD:LABS

Dieses Projekt wäre nichts ohne seine Partner*innen. Diese stellen wir dir hier kurz vor, damit du vorab schon einen kleinen Einblick in ihre Arbeit bekommst und erfährst, was dich in ihrem Lab erwartet. (Hinweis: Diese Liste wird laufend aktualisiert und auf den aktuellen Stand der Planungen gebracht.)

Ganz besonders freuen wir uns über die Kooperation mit der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen. Sie setzt sich in ihrem Projekt Region AACHEN 2050 mit der Frage auseinander, wie wir gemeinsam mit Akteuren aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung sowie Politik und Kommunen das Bild eines lebenswerten Lebens in den Grenzen des Planeten hier für unsere Region entwickeln und die genannten Akteure zu mehr verbindlichem gemeinsamen Denken und Handeln bringen können. 

Das hier entstandene und weiterhin entstehende Netzwerk sowie die im Rahmen des Projekts WORLD:LAB entstehenden Netzwerke sollen nachhaltig miteinander verknüpft werden, um die Dringlichkeit auf kommunaler, regionaler, überregionaler und globaler Ebene zu unterstreichen und somit die Möglichkeit zu schaffen, selbst oder in Gruppen aktiv zu werden.

SDG 1: Keine Armut

Armut in allen ihren Formen und überall beenden

Termine zum WORLD:LAB 1
N.N.


SDG 2: Kein Hunger

Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.

Ernährungsrat Aachen
Webseite: N.N.

Termine: 17. August – 21. August 2020


SDG 3: Gesundheit und Wohlergehen

Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

Ernährungsrat Aachen
Webseite: N.N.

Termine: 17. August – 21. August 2020


SDG 4: Hochwertige Bildung

Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern

4. Aachener Gesamtschule
Webseite: www.aachener-gesamt.schule

Termine: 02. November – 04. November 2020

alle Termine und Uhrzeiten


SDG 5: Geschlechtergleichheit

Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen.

Fem*AC
Webseite: www.frauennetzwerk-aachen.de

Termine: 26. Oktober – 30. Oktober 2020


SDG 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten

Neven Subotic Stiftung
Webseite: www.nevensuboticstiftung.de

Termine: 19. Oktober – 21. Oktober 2020


SDG 7: Bezahlbare und saubere Energie

Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern

Termine: N.N.


SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Nell-Breuning-Haus / Christliche Arbeiterjugend Diözesanverband Aachen e.V.
Webseite: www.nbh.de / www.caj-aachen.de

Termine: 16. November – 18. November 2020


SDG 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

Termine: N.N.


SDG 10: Weniger Ungleichheiten

Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern

Termine: N.N.


SDG 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden

Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten

Partnerschaft Aachen-Kapstadt
Webseite: www.aachen-kapstadt.de

Termine: 05. Oktober – 09. Oktober 2020

alle Termine und Uhrzeiten


SDG 12: Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

Termine: N.N.


SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Umgehend Massnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Fridays for Future, Ortsgruppe Aachen
Webseite: www.fridaysforfuture.de

Termine: 09. November – 13. November 2020


SDG 14: Leben unter Wasser

Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen

Termine: N.N.


SDG 15: Leben an Land

Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern

Stadt Aachen, Fachbereich UmweltProjekt FLIP
Webseite: www.aachen.de

Termine: 24. August – 27. August 2020


SDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern

Termine: N.N.


SDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen

Partnerschaft Aachen-Kapstadt
Webseite: www.aachen-kapstadt.de

Termine: 28. September – 02. Oktober 2020

alle Termine und Uhrzeiten

Übersicht über die Workshop-Wochen:

https://calendar.google.com/calendar/embed?src=qjsruq0c16rpmore4nag9ntmfg%40group.calendar.google.com&ctz=Europe%2FBerlin